Sie sind hier: Startseite
Weiter zu: Der Rüschhafen Sehr Wichtig! 2019 SKT Club Veranstaltung Boot-Technik Galerie Datenschutz
Allgemein: Google Maps Impressum Haftungsausschluss

SKT von 1953 e.V. Hamburg

Herzlich willkommen auf der Homepage unseres Vereins SKT von 1953 e.V. Hamburg (Segler-Kameradschaft Teufelsbrück)
Vereinsreg-Nr.: VR6152

Hier finden Sie viele interessante Informationen.
Lernen Sie uns kennen, erfahren Sie, wie der Verein SKT aus der Wiege gehoben wurde.
Inzwischen schauen wir auf eine über 60 jährige Vereinstradition zurück, wir können Ihnen sicherlich mit unserer Erfahrung hilfreiche Tipps und Ratschläge geben.
Sollten Sie von unserem Angebotsumfang begeistert sein, melden Sie sich bei uns an und freuen sich auf eine kameradschaftliche Mitgliedschaft. Integrieren Sie auch Ihren Partner und den Nachwuchs im Verein, der so schon früh die Freuden des Wassersportlebens kennenlernen kann.

Viel Spaß! Wir freuen uns auf Sie!

Hier die aktuellen Top - News:

Pfiffe, Jubel, Bierbecher: So lief Özils Rückkehr

Erstmals seit seinem DFB-Rücktritt 2018 spielt Mesut Özil wieder in Deutschland. Der Offensivmann trifft in Frankfurt früh, erlebt in der WM-Arena aber auch viel Abneigung.

Öffentliche Aufräumaktionen am Freitag und Samstag

Die gemeinnützige Initiative wirBERLIN hat zum großen Hausputz in Berlin aufgerufen. «Die Vermüllung unserer Stadt ist so präsent wie noch nie», teilte ein Sprecher der Initiative anlässlich des «World Cleanup Days» mit. An insgesamt elf Orten im Stadtgebiet sollen demnach am Freitag und Samstag öffentliche Aufräum-Aktionen stattfinden, bei denen die Berlinerinnen und Berliner die Straßen säubern können. Unterstützung sollen sie dabei von Mitarbeitern der Stadtreinigung und Menschen aus über 150 örtlichen Initiativen, Vereinen, Schulen und Unternehmen bekommen.

Zupke fordert leichtere Anerkennung für SED-Opfer

Ungerechte Haftstrafen, Zwangsdoping, Gängelei: Hunderttausende haben zu DDR-Zeiten Unrecht erfahren. Viele leiden noch heute darunter. Sie dürfen nicht «Bürger zweiter Klasse» sein, meint die neue Opferbeauftragte.

Holetschek: Sorgen über Krankenhaus-Ampel sind unbegründet

Solange die Corona-Ampel auf Grün steht, soll das Leben trotz der Pandemie möglichst normal ablaufen. Nach Kritik an der Berechnung der Ampelwerte verweist die Staatsregierung auf ihren «Ampelwächter».