Textversion

SKT von 1953 e.V. Hamburg

Herzlich willkommen auf der Homepage unseres Vereins SKT von 1953 e.V. Hamburg (Segler-Kameradschaft Teufelsbrück)
Vereinsreg-Nr.: VR6152

Hier finden Sie viele interessante Informationen.
Lernen Sie uns kennen, erfahren Sie, wie der Verein SKT aus der Wiege gehoben wurde.
Inzwischen schauen wir auf eine über 60 jährige Vereinstradition zurück, wir können Ihnen sicherlich mit unserer Erfahrung hilfreiche Tipps und Ratschläge geben.
Sollten Sie von unserem Angebotsumfang begeistert sein, melden Sie sich bei uns an und freuen sich auf eine kameradschaftliche Mitgliedschaft. Integrieren Sie auch Ihren Partner und den Nachwuchs im Verein, der so schon früh die Freuden des Wassersportlebens kennenlernen kann.

Viel Spaß! Wir freuen uns auf Sie!

Hier die aktuellen Top - News:

Nachrichten aus Deutschland: Getötete 22-Jährige: Nachbar stellte sich offenbar auf ihren Hals ? aus Ärger über Renovierungslärm?

Hamburg: Getötete 22-Jährige offenbar an schwerer Halsverletzung gestorben +++ Nürburg: Paare können erstmals am Nürburgring heiraten +++ St. Bartholomä: Letzte gelbe Telefonzelle abgebaut und abtransportiert +++ Lügde: Verfahren gegen 68-Jährigen im Missbrauchsfall eingestellt +++ Nachrichten aus Deutschland 

Talkshow auf YouTube: Frank Elstner ist stolz auf seine Nobelpreisträger-Filme

Frank Elstner hat auf YouTube eine neue Talkshow gestartet. Dort erklärte er auch, warum er die Kultursendung «Aspekte» nicht übernommen hat.

Mode-Service: Wilde Muster zähmen: So kombinieren Sie Animalprints richtig

Leopard, Schlange oder Zebra: Animalprints sind derzeit wieder besonders angesagt. Aber wie kombiniert man die wilden Muster richtig? Designer Steffen Schraut verrät seine Tipps.

400 Einsatzkräfte bekämpfen Brand in Hessen

Fulda - Rund 400 Einsatzkräfte kämpfen im hessischen Seulingswald im Kreis Hersfeld-Rotenburg gegen einen Großbrand an. Nach Angaben der Polizei stehen rund sieben Hektar des Waldgebiets in Flammen. Nach einem schweren Gewitter war das Feuer am späten Abend ausgebrochen. «Wir gehen davon aus, dass ein Blitz in den Wald eingeschlagen hat», sagte ein Polizeisprecher. Menschen seien nicht in Gefahr. Der Brand ist zwar unter Kontrolle, die Löscharbeiten sollen aber noch mehrere Stunden weitergehen.